Mehrgenerationentreffpunkt Hochfeld

Im Sozialzentrum Römerhof an der Hochfeldstraße 52 bieten sich dank des großen Veranstaltungsraums und der Gartenterrasse beste Voraussetzungen dafür, dass Jung und Alt zusammen kommen und die Angebote dort nach ihren Wünschen und Bedürfnissen gestalten. Eine Auswahl:

Das inklusive Orchester "Die Bunten" trifft sich regelmäßig zum Proben im Mehrgenerationentreffpunkt Hochfeld.
Foto: Andreas Jekic

Offener Mittagstisch am Freitag

Der Freitag ist unser MGT-Tag! Am Vormittag rauchen die Köpfe beim Gedächtnistraining für Senioren – beim anschließenden Offenen Mittagstisch kommen Jung und Alt zusammen, um Leib und Seele zu stärken. Nach Anmeldung und gegen Unkostenbeitrag kann jeder teilnehmen. Anschließend gibt es selbstgebackenen Kuchen aus unserer Backstube (immer donnerstags). Sodann werden die Gesellschaftsspiele ausgepackt! Später treffen sich außerdem noch begeisterte Tänzerinnen und Tänzer zum Seniorentanz mit Anleitung.

Hand-in-Hand-Gruppen

An vier Vormittagen in der Woche treffen sich türkische und russische Stadtteilmütter mit ihren Kindern im Mehrgenerationentreffpunkt Hochfeld. Gemeinsam frühstücken, erzählen, sich austauschen, spielen und singen – da ist Leben im MGT!

Helferkreis Asyl

Der Helferkreis Asyl sitzt jeden zweiten Mittwoch im Monat im Mehrgenerationentreffpunkt Hochfeld zusammen und tauscht sich aus. Die vom Freiwilligenzentrum Augsburg geschulten Flüchtlingslotsen unterstützen Flüchtlingsfamilien im Stadtteil. Sie helfen im Alltag, beim Deutschlernen und wo Not am Mann oder der Frau ist.

Stadtteilführungen

Der Mehrgenerationentreffpunkt Hochfeld wendet sich natürlich nicht nur an Jung und Alt, sondern auch an Neuzugezogene und Alteingesessene. Beiden Gruppen soll das Hochfeld in Form von informativen und unterhaltsamen Stadtteilführungen nähergebracht werden.

Disco oder Tanztee im Römerhof

Die Disco richtet sich an Menschen mit oder ohne Behinderung. Bei kühlen Drinks und guter Musik kann hier gemeinsam nach Herzenslust gefeiert und getanzt werden. Beim Tanztee, der an jedem dritten Samstag im Monat abgehalten wird, sorgt Harry mit seiner am Keyboard vorgetragenen Livemusik für Stimmung. Getränke, Kaffee und Kuchen werden zu einem günstigen Preis angeboten.

Mittagessen für Schüler

Einer der Schwerpunkte des MGT ist die langjährige Kooperation mit der Kerschensteiner Grund- und Hauptschule. Montags bis donnerstags kommen die Schüler hier zum Mittagessen zusammen.

Inklusives Orchester „Die Bunten"

Montagabends erfüllt Stimmengewirr den MGT. Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren treffen sich zu einer Orchesterprobe. Es handelt sich dabei um ein ganz spezielles Orchester: „Die Bunten" – ein inklusives Projekt, das von den Augsburger Samaritern finanziell unterstützt wird. Zudem stellen die Samariter den Proberaum zur Verfügung. Die Beeinträchtigungen der Musiker sind vielfältig. So sind zum Beispiel Menschen mit Down-Syndrom darunter. Auch eine erblindete Frau gehört dem Kreis an. Hinzu kommen Schlaganfallpatienten, aber natürlich auch Menschen ohne Behinderung.