Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen ist gedacht für Personen, die selbständig und eigenverantwortlich leben möchten, aber auch Wert auf einen Hausnotruf und die Unterstützung durch einen Betreuungsdienst legen.

Ingeborg Weiß wohnt seit Mai 2016 im Betreuten Wohnens im Prinz-Karl-Viertel.

„Ich habe mich sofort wohlgefühlt", sagt Ingeborg Weiß. Die 77-Jährige hat im Mai 2016 eine der 46 Einheiten des „Betreuten Wohnens im Prinz-Karl-Viertel"  bezogen. „Die Wohnung hat alles, was mein Herz begehrt. Und auch die Umgebung gefällt mir richtig gut.  Hier leben Jung und Alt zusammen, das macht es lebendig. Und mit dem Bus ist man in sieben Minuten mitten in der Stadt."

Ingeborg Weiß erfreut sich auch am Programm, das in der Wohnanlage durch den ASB auf die Beine gestellt wird. Gymnastik, Konzerte, Ausstellungen – wer möchte, kann in dem modernen und lichtdurchfluteten Komplex an der Max-Gutmann-Straße viel erleben.

Der ASB Augsburg betreut neben der Wohnanlage im Prinz-Karl-Viertel eine weitere Anlage im Wolframviertel. Die Wohnungen sind gedacht für Personen, die selbständig und eigenverantwortlich leben möchten, aber auch Wert auf einen Hausnotruf und die Unterstützung durch einen Betreuungsdienst legen. Dadurch haben sie einen Ansprechpartner, der bei Bedarf Hilfen vermittelt und besagte Veranstaltungen organisiert.

Personen, die einziehen wollen, müssen mindestens 58 Jahre sein oder eine Pflegestufe oder Schwerbehinderung haben. Jeder Bewohner schließt zusätzlich zum Kauf- oder Mietvertrag einen Betreuungsvertrag mit dem Arbeiter-Samariter-Bund ab. Für die Grundleistungen des Betreuungsdienstes wird eine monatliche Betreuungspauschale fällig; bei Einzelpersonen beträgt diese 77 Euro, bei zwei Personen 97 Euro.